Siemens Schweiz für SCAI

«Mit unserem umfassenden Lösungsportfolio helfen wir unseren Kund:innen, den Ausstoss von Treibhausgasen signifikant zu reduzieren. Im eigenen Geschäftsbetrieb wird Siemens bis 2030 Net-Zero erreichen.»

Gerd Scheller, Country CEO Siemens Schweiz

Bereits 2015 hat Siemens als erster grosser Industriekonzern bekanntgegeben, weltweit bis 2030 einen Net-Zero-Geschäftsbetrieb zu erreichen. In Übereinstimmung mit den Zielen der Science Based Targets Initiative (SBTi) unterstützt Siemens das 1,5-Grad-Ziel zur Bekämpfung der globalen Erwärmung und reduziert die Emissionen in der Lieferkette bis 2030 um 20 %. Bis 2050 streben wir eine Net-Zero-Lieferkette an.

Mit dem Vergütungssystem «Siemens Stock Awards» für das Management Board und Senior Management, bei dem sich die Entwicklung der Aktienzusagen neben der Kapitalmarktentwicklung zusätzlich an drei gleichgewichteten Nachhaltigkeitszielen orientiert, nimmt Siemens eine Vorreiterrolle ein.

Zur Dekarbonisierung leistet Siemens mit dem eigenen Umweltportfolio den grössten Beitrag. Allein im Geschäftsjahr 2021 wurden weltweit durch Produkte des Umweltportfolios rund 88 Millionen Tonnen Treibhausgase bei den Kund:innen reduziert.

www.siemens.ch/esg

www.siemens.ch/dekarbonisierung

Kontakt:

Medienstelle Siemens Schweiz
communications.ch@siemens.com